In 2021 warten die ernsten Veränderungen der RPA-Markt in Europa — die Kunden werden aufhören, für die Lizenzen zu zahlen

31 März, 2021 

Im neuen Jahr wird sich der Trend, der mit der Einführung der RPA-Plattform des neuen Typs verbunden ist, in Europa aktiv entwickeln. Für sie ist die Abwesenheit der ständigen Bezahlung für die Lizenz charakteristisch. Davon haben die Experten aus dem IT-Unternehmen IBA Group erzählt, das 500+ der Prozesse für die Unternehmen aus verschiedenen Bereichen für 5 Jahre automatisierte.

Laut Angaben von Grand View Research, Inc. wird es erwartet, dass die Kosten auf RPA bis zu 3,11 Mrd. Dollar zum 2025 wachsen werden. Die Steigerung ist auch vom Einfluss COVID-19 bedingt. Die Unternehmen revidieren das Herangehen an die Organisation der Arbeit der Mitarbeiter im Büro. Das Business strebt, die routinemäßigen Prozesse zu automatisieren, die die menschliche Aufmerksamkeit fordern. Dabei kommen die Unternehmen zum Verbrauch der Mittel auf die Automatisierung abgewogen heran.

Die RPA-Experten von IBA Group schätzen, dass die Implementierung von der RPA-Plattformen ohne Lizenzen etwa 30 % des RPA-Budgets der großen Unternehmen und 50 % oder mehr der kleinen Unternehmen spart. Unter Anwendung von den klassischen Vollfunktions-RPA-Plattformen bezahlt der Auftraggeber die Arbeiten nach der Einführung des RPA-Bots und die jährliche Lizenz für die Plattform. Die Nutzung der RPA-Plattform des neuen Typs voraussetzt, dass der Kunde nur für die Erstellung und die Einführung des RPA-Bots zahlt, während die Lizenz nicht bezahlt wird.

Eine der ersten RPA-Einführungen ohne Bezahlung für die Lizenz hat in Osteuropa erfolgreich stattgefunden. IBA Group hat das RPA-Bot für den Ukrainischen Strombörse auf der eigenen Vollfunktionsplattform EasyRPA entwickelt. Der Roboter hat die Spezialisten von der Routine befreit und den menschlichen Faktor im Handelsmanagement minimisiert. Auch wurde die Wendigkeit der Auktion wesentlich erhöht — der Verzug bei der Eröffnung und der Schließung der Auktion beträgt nur 1–2 Sekunden.

Wir wählten den Auftragnehmer nach einigen Kriterien, unter denen wichtigst die Bedingungen der Lizenzierung und der Wert der Unterstützung der eingeführten Roboter waren. Die Abwesenheit der Zahlung für die Lizenz hat uns schnell geholfen, die Automatisierung des Prozesses der Clearingtagungen auf dem kurzfristigen Markt des Erdgases zu beginnen, die Belastung von den Mitarbeitern abgenommen und den menschlichen Faktor ausgeglichen. Die nächsten Schritte werden die Automatisierung der Prozesse für andere unsere Handelssysteme und die Prozesse der Börse.

Alexander Kowalenkoder General Direktor der Börse

Was ist EasyRPA?

EasyRPA ist eine neue RPA-Plattform, die dem Kunden on-premise ohne Zahlung für die Lizenzen geliefert wird. Der Kunde bezahlt nur die Automatisierung der Prozesse mit Hilfe des RPA-Bots und bekommt den fertigen Prozess schlüsselfertig.

Wir laden Sie zu einem kostenlosen Webinar ein

Für alle, wer die neue Plattform kennenlernen will, die Entwickler führen das kostenlose Webinar am Donnerstag am 15. April um 16:00 PM (UTC +00:00) durch.

Wir bieten den Kunden die moderne Vollfunktions-RPA-Plattform für die Automatisierung der routinemäßigen Prozesse und der Arbeit mit den Dokumenten mit Hilfe der eingebauten Module OCR und Artificial Intelligence an. Dabei haben wir auf die Konzeption der visualen Redakteure verzichtet, die nur für die Automatisierung der einfachen Prozesse herankommt. Der Kunde bezahlt nur die Arbeit für die Einführung und die Unterstützung des RPA-Bots.

Vjacheslav MikitjukLeiter von RPA COE IBA Group

IBA Group ist einer der größten Systemintegratoren in Mittel- und Osteuropa. Der Hauptsitz befindet sich in Tschechien (Prag). IBA Group ist in 1993 wie das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Unternehmen IBM gegründet und ist einer der Schlüsselgeschäftspartner des weltweiten IT-Riesen.

Kontaktieren Sie uns

    Yes
    Yes Datenschutzerklärung Cookie-Richtlinie