Die IBA-Gruppe hat dem globalen IT-Unternehmen geholfen, Salesforce umzusetzen

HERAUSFORDERUNG

Ein neues CRM für die Entwicklung des Geschäfts des IT-Unternehmens im Bereich des Vertriebs von SaaS-Produkten umzusetzen. Dazu ist es notwendig, CRM an die Geschäftsprozesse des Kunden anzupassen und mehrere Integrationen durchzuführen, d.h. Daten von mehreren verschiedenen Systemen auf ein System zu übertragen.

Projektdurchführung

Eine bequeme Lösung wurde für Verkäufer und Geschäftspartner des Kunden entwickelt, die SaaS-Produkte verkaufen. Die Integration in die Marketingplattform des Kunden wurde durchgeführt und die Leads werden von dieser Plattform an ein externes System übertragen. Innerhalb von zwei Jahren stieg der Umsatz mit Aufträgen, die auf die Quotierung an dieses System übertragen wurden, um das Zehnfache.

Projektergebnisse

Zertifizierte Entwickler und Administratoren der IBA-Gruppe haben sich im Januar 2018 dem verteilten Salesforce-Team angeschlossen. Das Team besteht aus 200 Mitarbeitern aus verschiedenen Ländern, darunter Entwickler, Konfiguratoren, Geschäftsanalysten und Spezialisten für Testautomatisierung. 13 Personen sind Mitarbeiter der IBA-Gruppe.

Die Anwendung besteht aus zwei Teilen: CRM – Salesforce Sales Cloud und Quote-to-Cash. In einer der Phasen der Arbeit des CRM-Systems wird ein gültiger Lead registriert und in einen möglichen Verkauf (Opportunity) umgewandelt. In der letzten Phase beginnt der Quote-to-Cash-Prozess: configuration —> quote —> proposal —> contract —> invoice—> ordering —> billing —> provisioning.

Opportunity hat verschiedene Attribute: Produkt, Verkaufsort, Kundensprache usw. Basierend auf diesen Attributen erstellt das System eine Liste empfohlener Inhalte für Vertriebsspezialisten, in dem es Präsentationen, White Papers und andere Materialien auswählt. Die Kunden-Repository-Integration kann durchgeführt werden, sodass alle Dokumente in Salesforce nicht kopiert werden.

Bei der Arbeit verwendeten Administratoren und Entwickler der IBA-Gruppe die Tray.io-Plattform. Sie ist gut, weil sie Salesforce aufgrund der großen Anzahl von Konnektoren und ETL (Javascript) in viele Datenbanken und Dienste integriert. Die Anwendung funktioniert seit April 2018 und geht nun schrittweise in die Unterstützungsphase über.

Kontaktieren Sie uns

    Yes
    Yes Datenschutzerklärung Cookie-Richtlinie