Die IBA-Gruppe hat dem globalen IT-Riesen geholfen, seine Geschäftsprozesse in SAP ERP zu verbessern

Der Kunde

Welt-IT-Riese

Beschreibung
Industrien

Lage

HERAUSFORDERUNG

Den Quote-to-Cash-Geschäftsprozess so zu optimieren, dass Endbenutzer von SAP ERP schnell die benötigten Informationen finden und sich bei der Dateneingabe nicht irren. Dabei möchte die Firma weniger Zeit und Geld für die Schulung neuer Mitarbeiter aufwenden.

Projektdurchführung

Der Kunde verlangte, dass das neue Design den gleichen Funktionsumfang wie die Standard-SAP-GUI-Anwendung hat. Um bestehende Transaktionen zu vereinfachen, entschied sich SAP ERP für die SAP-Screen-Personas-Technologie sowie für SAP Fiori und UI5 für die Erstellung transaktionsübergreifender Anwendungen.

Das Team der IBA-Gruppe analysierte aktuelle Geschäftsprozesse, projektierte und testete neue Bildschirme und Anwendungen (Fiori-App) und entwickelte ein vereinfachtes Transaktionsdesign. Außerdem wurden die Endbenutzer für die Arbeit mit dem System geschult.

Projektergebnisse

Der Kunde erhielt eine verbesserte SAP-ERP-Version und konnte die Entwicklungskosten senken und gleichzeitig die hohe Qualität und Funktionalität des Systems beibehalten.

Verwendete technologien

Stichworte