Das System des kontaktlosen Bezahlens der Fahrtkosten mit Bankkarten ohne Lesegeräte wurde in Belarus in Betrieb genommen

24 September, 2020 

In Belarus wurde eine neue Technologie des kontaktlosen Bezahlens im öffentlichen Verkehr implementiert, dank der anstelle von Lesegeräten oder Terminals ein Smartphone beim Schaffner verwendet wird. Für die Bezahlung muss der Passagier die kontaktlose Bankkarte ans Mobilgerät des Schaffners halten. Die innovative Technologie wurde vom internationalen Zahlungssystem Visa zusammen mit „BPS-Sberbank“, IBA Group und dem Exekutivkomitee des Bezirks Borisow in Betrieb gesetzt.

Das neue Zahlungssystem funktioniert jetzt in Borisow. Die Technologie ist dadurch einzigartig, dass sie keine spezielle Ausrüstung, und zwar keine Lesegeräte oder Zahlungsterminals benötigt: Dem neuen System liegt die tapXphone-Lösung zugrunde, die ein Smartphone als Zahlungsterminal verwenden lässt, das kontaktlose Bankkarten akzeptiert. Diese Lösung wurde erstmals in der Welt umgesetzt.

Passagiere können normalerweise mit der kontaktlosen Bankkarte, dem Handy, SmartWatch, Fitness-Armband oder anderen NFC-fähigen Gerät bezahlen. Während des Testzeitraums ist die Zahlung nur mit Visa-Karten verfügbar.

Die Mechanik ist der von Bezahlungen an der Ladenkasse ähnlich: der Passagier hält die Bankkarte ans Smartphone des Schaffners und bezahlt Fahrtkosten mit einer Berührung. Es sind keine zusätzlichen Anwendungen erforderlich. Nach der Bezahlung gibt der Schaffner ein Ticket aus. Der Fahrtpreis ändert sich nicht, die Abbuchung erfolgt sofort.

Die Operation dauert Sekundenbruchteile, danach leuchten die Anzeigen am Smartphone des Schaffners und es erscheint ein Kartenscheck über die erfolgreiche Zahlung. Bei Bedarf kann man ihn fotografieren oder an eine Telefonnummer senden.

Alle Stadtbusse in Borisow sind aufs kontaktlose Bezahlen übergangen. Die Transaktionssicherheit wird durch Zertifikate des internationalen Zahlungssystems Visa bestätigt.

„Heute haben wir eine innovative Technologie des kontaktlosen Bezahlens im öffentlichen Verkehr erstmals in der Welt eingeführt. Mit Hilfe von tapXphone kann man die gewohnte Zahlungsmethode mit der Bankkarte im öffentlichen Verkehr schnell und einfach implementieren. Wir planen wir, diese Technologie mit Funktionen der virtuellen Fahrkarte und des Passagierkabinetts künftig zu ergänzen“, sagte Wadim Smotrjaew, Leiter der technischen Abteilung von IBA Group.

Die Technologie ist nicht nur für Passagiere, sondern auch für Beförderungsunternehmen günstig. Dank tapXphone wird die Einführung der Fahrtkostenbezahlung mit der kontaktlosen Bankkarte beim Schaffner zu einer elementaren Aufgabe, die innerhalb eines Tages gelöst werden kann.

Die Lösung in Borisow ist der erste Schritt zu Selbstbedienungssystemen, die IBA Group in der Hauptstadt von Belarus zuvor implementiert hat. In Minsk ist das kontaktlose Bezahlen der Fahrtkosten mit Bankkarten in U-Bahn, Straßenbahn Nr. 6 und Stadtbahnzügen der Belarussischen Eisenbahn zugänglich.

Kontaktieren Sie uns

    Yes
    Yes Datenschutzerklärung Cookie-Richtlinie